Die Anfänge

Obwohl es mir viele immer nicht glauben, ist „Liza Snow“ tatsächlich mein richtiger Name, der auch auf meinem Ausweis steht. Geboren bin ich 1996 und wohne seither (mit ein zwei kurzen Ausnahmen) in Hiddenhausen. Hauptberuflich bin ich als Sozialarbeiterin im ambulanten Dienst tätig. Musik und Tanz begleitet mich schon mein ganzes Leben. Ich habe schon immer getanzt. Ob mit Windel in der Wohnung oder im Kindergarten. Meinen ersten Tanzkurs habe ich mit 4 Jahren gemacht. Hier war es zunächst Kindertanzen. Im Grundschulalter habe ich dann Video-Clip dancing und dann Hiphop getanzt. Der erste große Auftritt war dann mit 5 Jahren. Aber nicht im Tanzen sondern im Singen. Ich habe mir damals im ARD immer die Sendung „Kinderquatsch mit Michael“ angesehen und wollte schon mit 2 Jahren auch mal in das Mikro mit dem Sternenstaub singen. Mit 5 Jahren durfte ich dann tatsächlich neben Michael Schanze stehen und ins Mikro meinen damaligen Lieblingssong „Ach wär ich doch ein kleines Karussell“ trällern. Das ist bis heute für mich eines der bedeutendsten Augenblicke in meinem Leben.

Standard/Latein Tanz

Als ich 11 Jahre alt war, wollte ich mit Standard Latein anfangen. Hier hatte ich zunächst einen Schulfreund als Tanzpartner. Dieser hatte aber nach kurzer Zeit schon keine Lust mehr. So habe ich in den darauffolgenden Jahren im Breitensport mit einem Mädchen als Tanzpartnerin weiter gemacht. Wir haben viele Turniere in NRW und Niedersachsen getanzt und waren hier sehr erfolgreich. Mit 16 haben wir einen Jungen in meiner Größe gefunden der auch Standard Latein tanzen wollte. Mit meinen 1,50m ist es ziemlich schwer jemanden in meiner größe zu finden. Daher war mein damaliger Tanzpartner 4 Jahre jünger. Eine Zeit lang hat das geklappt. Wir haben in der D-Klasse getanzt und konnten auch hier einige Treppchen Plätze feiern. Auf Dauer haben wir aufgrund des Altersunterschiedes aber nicht harmoniert. Also gab ich meinen Traum vom Tanzen zunächst auf.

Linedance

2017 habe ich durch die Mutter eines Freundes vom Linedance erfahren. Sie sagte mir, dass diese Tanzart auch Latein und Standard Tänze integriert man aber keinen Tanzpartner braucht. Also begann ich im Frühjahr 2017 mit dem Linedance und erkannte schnell, dass dies genau die Lösung für mich ist um meiner Leidenschaft als Tänzerin wieder nachzugehen. Das besondere am Linedance ist, dass zu jeglicher Art von Musik getanzt werden kann. Die meisten denken, dass Linedance ausschließlich zu Country Musik getanzt wird. Dies ist ein Mythos bzw. eine veraltete Einstellung zu der Tanzart. Egal ob Hiphop, Schlager oder Charts. Linedance ist total vielfältig. Auf Turnieren ist sogar Streetdance eine Disziplin, die man beherrschen muss. Dadurch dass ich sowohl Latein Tänze tanzen, Standardtänze und Hiphop Tanzen kann, habe ich großen Spaß und viel Abwechslung.

WM-Titel in Amerika

2017 nahm ich an einer WM in San Francisco im Linedance teil startete dort zunächst mit dem Motte „ Dabei sein ist alles!“ Naja und dann geschah dass unfassbare. Platz 1 in den USA nach 9 Monaten Training.

Danach kam eins nach dem Anderen. Dieser Gewinn öffnete mir Türen und motivierte mich noch mehr Erfahrungen zu machen. Und So fuhr ich 2019 mit dem Team Germany zu einer offenen Tanz WM nach LA (Long Beach) auch hier gab ich alles und konnte einige Treppchen Plätze und einen WM-Gold Titel mit nach Hause nehmen.

Vom Hobby zum Beruf

Was einst als Hobby begann, habe ich nach und nach zu meinem (Neben)Beruf gemacht. Oder Sollte ich eher sagen zu meiner Berufung?

Seit 2018 reise ich durch ganz Deutschland und gebe TV-Interviews zu meiner Tanzkarriere, habe Auftritte und gebe Workshops. Ich liebe es dabei in die Interaktion mit meinem Publikum zu gehen und ihnen durch meine Shows eine schöne Zeit, raus aus dem Alltag, zu ermöglichen. Zudem arbeite ich auch für den Stadtsportverband Herford und auch dem Kreissportbund Herford zusammen und leite hier unterschiedliche Projekte zum Thema Tanz und Bewegung. Für mehr Details schau gerne bei „meine Projekte“ vorbei.

Hochzeitstanz

2019 wurde ich über die sozialen Medien auf ein Pärchen aufmerksam, die sich wünschten einen ganz individuellen Hochzeitstanz auf ihrer Feier zu tanzen. Mir wurde klar, dass nur die wenigsten Tanzschulen die Zeiten und Kapazitäten haben, sich mit individuellen Hochzeitstänzen auseinanderzusetzen. Dabei sind diese Heutzutage so modern und ausgefallen wie noch nie. Ich kam daher mit dem Brautpaar in Kontakt und nach der Corona Pause konnten die Vorbereitungen endlich beginnen. Und so entstand eine weitere Leidenschaft von mir. Ich erlebe den gemeinsamen Prozess mit den Pärchen als sehr intensive und auch zusammenschweißende Zeit für die Paare. Gemeinsam die ersten Schritte auf dem Parkett zu gehen und nach und nach zu sehen, was Liebe erschaffen kann, ist ein wunderbares Gefühl. Ich arbeite in meinen Unterrichten zu jederzeit Intuitiv. Alles was ich zeige und vorbereite, erarbeite ich aus meinem Erfahrungsschatz. Mein Hauptberuf als sozialpädagogische Familienhilfe kommt mir dabei ebenfalls zu Gute. Warum?

Oh..ein Tanzkurs kann für ein Pärchen ganz schön nervenaufreibend werden. Und zu Wissen, das am Hochzeitstag alle Augen auf einen gerichtet sind und man alles perfekt machen will, erhöht den Druck ungemein. Hier arbeite ich mit zusätzlichen kleinen Übungen um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Erfolge & Auszeichnungen

  • 2024 UCWDC Tulip Challenge Linedance, Intermediate-Open 2. Platz
  • 2023 UCWDC Europeanchampionship Linedance, Intermediate-Open 2. Platz
  • 2023 UCWDC German Dance Cup Linedance , Intermediate-Open 1. Platz
  • 2023 UCWDC Tulip Challenge Linedance, Intermediate-Open 1. Platz
  • 2022 EUROPES BIGGEST DANCE SHOW 1Live mit Daniel Danger
  • 2022 Tanzkomparsin Kinofilm „The Hunger Games-Snakes or Singbird“
  • 2022 Citytalent Staffel IV-Finale
  • 2022 UCWDC Tulip Challenge Linedance, Novice-Open 1. Platz
  • 2020 WCOPA Worldchampionships Dance-Open 2. Platz
  • 2020 WCOPA Worldchampionships Camera acting-Open 2. Platz
  • 2020 WCOPA Worldchampionships Modelling: „Model of the World“ 1. Platz
  • 2020 Tanz-Darstellerin „Januar ist nur einmal im Jahr“-LIDL
  • 2020 Komparsin Kinofilm „Home“- Franka Potente
  • 2019 Musikvideo „Stillstand“- Tay Schmedtmann
  • 2019 Theaterproduktion Hannover: „A house in Asia“
  • 2019 WCOPA Worldchampionships Dance-Open 1.Platz
  • 2019 WCOPA Worldchampionships Folklore-Open 2. Platz
  • 2019 Stage school Hamburg Musical „Weg ins Glück“
  • 2019 TV Sendebericht RTL WEST
  • 2018 Musikvideo „MAGNUS“
  • 2018 TV Sendebericht WDR „Hier und Heute
  • 2018 TV Sendebericht WDR Bielefeld „Lokalzeit“
  • 2018 UCWDC Worldchampionships Linedance, Newcomer-Open 1.Platz
  • 2018 UCWDC German Dance Cup Linedance, Newcomer-Open 3. Platz
  • 2018 UCWDC Benelux Championships Linedance, Newcomer-Open 4.Platz
  • 2005 Online Werbung „Teddy Toys, Kinderwelt“
  • 2003 TV Sendung „Kinderquatsch mit Michael“